28.02.2019

Röntgeninspektion von Schüttgut

Qualitätssicherung von Schüttgut: Frühzeitige Aussortierung von Fehlprodukten

Die Durchführung der Qualitätssicherung von Schüttgut und die frühzeitige Aussortierung von fehlerhaften Produkten sollte im Produktionsprozess so früh wie möglich erfolgen, da bei einer Ausscheidung nur der Einkaufswert der Rohware verloren geht, nicht aber ein verkaufsfertiges Produkt.

Röntgenscanner, die speziell für stückige Produkte (z.B. Fleischschnitzel) entwickelt wurden, bedürfen abweichende Ausschleusungssysteme, die ebenso effizient im Hochgeschwindigkeitsmodus arbeiten müssen wie Klappensysteme. Das sind entweder als Rückzugsbänder konzipierte Auslaufbänder, bei denen die Produkte den Produktstrom durch eine zwischen zwei Förderbändern entstehenden Öffnung verlassen, oder solche, die über einen speziellen Reversierbetrieb Produkte innerhalb des Systems ausschleusen können. Diese Auswurfsmechanismen sind besonders platzsparend, da Fehlprodukte in einen Seitenbehälter ausgeleitet werden, der unter dem Inspektionssystem Platz findet.

Zurück
Ihre Anfrage

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

Produktfinder

In 3 Schritten zu Ihrer Lösung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Akzeptieren