Warum aus einer kleinen Zahl jetzt ein echtes Schwergewicht wird

16.04.2021

Die Planck-Konstante wird neues Referenznormal für die Masse von Körpern

Genauigkeit und Geschwindigkeit – mit Blick auf das Messen und Wiegen von Gütern sind das die entscheidenden Parameter, die über die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens entscheiden. Basis aller Messungen war das so genannte Ur-Kilo, auf das weltweite Wägetechnologien referenzierten. Damit ist jetzt Schluss! Denn das Ur-Kilo litt in der Vergangenheit zunehmend an Gewichtsverlust. Grund genug für die Fachleute der Generalkonferenz für Maß und Gewicht, sich des Themas anzunehmen und die Zukunftsfähigkeit des Zylinders aus Platin-Iridium mit Lagerort Paris in Frage zu stellen.

Ein paar Konferenzen und Symposien später fiel die Entscheidung: neues Referenznormal ist die Planck-Konstante. Und was heißt das jetzt für die Industrie? Welche Auswirkungen hat die Zahl mit den vielen Nachkommastellen auf Entwicklung und Konstruktion von Handels- und Präzisionswaagen? Und noch viel wichtiger: Was resultiert daraus für Endkunden in den Branchen Pharma, Logistik oder Lebensmittelproduktion? Ändert sich die Qualitätssicherung? Wirkt sich die Planck-Konstante auf Themen wie Justierung, Kalibrierung oder das Eichen aus? Unser White Paper liefert Hintergrundinfos und praktikable Antworten für den Alltag.

Zurück
Produktfinder

In 3 Schritten zu Ihrer Lösung

Newsletter

Bleiben Sie up-to-date!