Knochendetektion in Fleisch

01.09.2020

Next Level: MFXr (Multi Frequency X-ray)

Eine der komplexesten Aufgabenstellungen in der Fleischproduktion ist das Erkennen von kleinsten Knochen wie etwa den Fan- und Rib-Bones. Aufgrund eines nahezu identischen Absorptionsverhaltens von Knochen und Fleisch resultieren aus herkömmlichen Qualitätskontrollen oft ungenaue Ergebnisse. Das Multi Frequency X-ray – auch MFXr genannt – nimmt sich dieser Herausforderungen an: Durch die energiediskrete Messwerterfassung lassen sich in MFXr bis zu 256 Grauwerte aus der charakteristischen Fläche unter der Messkurve ableiten. Der Vorteil: Kontaminationen lassen sich nicht nur detektieren, sondern das System erlaubt erstmals exakte Aussagen über die Art eines Fremdkörpers und damit unter Umständen über seine Herkunft. Mehr Informationen zur Konstruktion und Funktionsweise von MFXr finden Sie hier.

Zurück
Produktfinder

In 3 Schritten zu Ihrer Lösung

Newsletter

Bleiben Sie up-to-date!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Akzeptieren